Marienwallfahrt im Aischgrund

"Maria Knotenlöserin"

Wie jedes Jahr hatten wir im Mai 2016 in unserer Einrichtung Laufer Mühle wieder die traditionelle Marienwallfahrt. Wir starteten an der Laufer Mühle, und über die kleine Kapelle in Haid und die Dorfkirche in Willersdorf führte unser Weg zur Kreuzbergkirche bei Hallerndorf.

Pater Jörg hatte ein Bild aus Augsburg mitgebracht, dort wird Maria in St. Peter am Perlach als Knotenlöserin dargestellt. Dieses Motiv ist in dieser Form einzigartig und sonst nirgends zu finden. Der Auftraggeber hatte es als malen lassen als Dank dafür, dass Maria ihm in einer sehr schweren persönlichen, quasi "verknoteten" Lebenssituation geholfen hat. 

Maria als Knotenlöserin war dann unsere Wegbegleiterin auf der Wallfahrt. Jeder Wallfahrer bekam am Anfang ein Stück Schnur, in das er seine persönlichen Lebensknoten einflechten konnte. Für diese Knoten ließen wir uns die Zuversicht zusprechen, dass sie durch Gott gelöst werden können.