Berggottesdienst Landau/Isar

"Mach mal Pause!"

 

Der Kalvarienberg in Landau a.d. Isar war am 24.07.2014 wieder einmal Begegnungsort der Ruhe und der wohltuenden freundlichen Gemeinschaft in freier Natur. Bewohner und Mitarbeiter der Einrichtung Schloss Tannegg sowie eingeladene Gäste versammelten sich zum traditionellen Berggottesdienst. Nach gemeinsamem Grillen bei sonnigem Wetter in der Einrichtung ging es zu Fuß Richtung Landau. Auf dem Gipfel erwartete uns ein schöner Altartisch, dekoriert mit Blumenstrauß und einem großen Korb mit gefüllten Pausenbrottüten. Diese Tüten wurden im Vorfeld von den Bewohnern liebevoll-künstlerisch in bunter Farbenpracht gestaltet.

 

Pater Jörg Eickelpasch und Uschi Kieburg gestalteten uns die Andacht zum Thema „Ruhe, zur Ruhe kommen, zu sich finden, sich mal etwas gönnen, mal eine Pause machen“. Pater Jörg verstand es, durch seine lockere Art den Bezug zur biblischen Aussage nach Matthäus 11,29 zu knüpfen. Dort ist zu lesen: „Kommt alle zu mir; ich will euch die Last abnehmen!“ Als Symbol zeigte Uschi den Teilnehmern ein Joch, das auf ein Plakat gemalt war. Dieses sollte zusätzlich die Tat Jesu verdeutlichen, was er für uns Menschen leisten möchte bzw. schon vor ca. 2000 Jahre geleistet hat. Das war eine frohe Botschaft: „Jesus trägt meine Last“. Mehrere Bewohner trugen anschließend ihr Anliegen als Fürbitte vor. 

 

Der Berggottesdienst hatte natürlich auch einen musikalischen Rahmen. Bekannte Lieder vom Vorjahr wurden von den Teilnehmern kräftig mitgesungen. Manfred Forstner und Tom Henschel unterstützten durch ihre wundervolle Gitarrenbegleitung den Gesang. Durch meditative Instrumentalstücke wurde die gemeinsame „Stille Zeit“ begleitet. So konnten auch abschließend jeder Teilnehmer noch einmal seine eigenen Gedanken über das Gesagte nachklingen lassen. Danach erhielt jeder eine gefüllte Pausenbrottüte und erfrischende Getränke.

 

Einige Stimmen unserer Bewohnern:

+ „Mir hat die freundliche und lockere Atmosphäre gefallen“

+ „Das ungezwungene Miteinander war wohltuend“

+ „Jesus war Gehorsam und trug unser Joch, somit  können wir uns selbst finden, 

    und die Last ablegen“

+ „Die modernen Lieder waren für mich sehr schön“

+ „Das Pausenbrot mit der Wurst und der Gurke hat mir gut geschmeckt“

+ „Daß mehrere Bewohner zum Tragen der Bänke mitgeholfen haben, hat mich gefreut“

 

(Heinrich Strötker, Schloss Tannegg)

 

 

zurück